Skip to main content

Pit Bike Kaufen – 125ccm & 250ccm Modelle im Überblick

Pit Bike Kaufen auf MotocrossstreckeWenn man ein Pit Bike kaufen möchte, erwirbt man ein kleines Offroad Motorrad, welches ursprünglich beim Motocross-Rennen verwendet wurde. Der Trend dazu stammt aus den USA, leider gibt es hier in Deutschland bislang nur recht wenige Händler, die solche Bikes verkaufen. Diese Fahrzeuge gelten als schnell und wendig, weswegen sie gerade bei Cross Events häufig zum Einsatz kommen.

Wie können wir dir weiterhelfen?

Infos & Tipps

Wenn du ein Pit Bike kaufen möchtest aber noch sehr wenig bis gar keine Erfahrung hast, empfehlen wir dir unseren Ratgeber aufmerksam durchzulesen. Hier geben wir Ratschläge bezüglich dem Alter, Körpergröße, Sicherheit und Marken.

Ratgeber

Pit Bike Kaufen - 125ccm

Experten-Filter

Falls du schon viel Erfahrung und keine Ratschläge benötigst, kannst du direkt zu unserer Produkt Übersichtsseite springen. Dort kannst du nach vielen verschiedenen Merkmalen filtern und das richtige Pit Bike kaufen.

Filter

Die Aktuelle Top 5

12345
CENKOO K2 250ccm CENKOO 140 ccm Dirtbike PV-Racing 250 ccm Pit Bike Actionbikes 125ccm Pit Bike Actionbikes 125ccm Pit Bike
Modell CENKOO K2 250ccmCENKOO 140 ccm DirtbikePV-Racing 250 ccm Pit BikeActionbikes 125ccm Pit BikeActionbikes 125ccm Pit Bike
Preis

1.899,00 €

1.099,00 €

1.929,99 €

619,99 €

619,99 €

Hubraum250 ccm140 ccm250 ccm125 ccm125 ccm
Leistung22 PS16 PS20 PS9,5 PS9,5 PS
Taktung4 Takt4 Takt4 Takt4 Takt4 Takt
Geschwindigkeit120 km/h100 km/h110 km/h80 km/h80 km/h
Traglast140 kg100 kg120 kg80 kg80 kg
ZündungE + KickstarterKickstarterKickstarterE + KickstarterE + Kickstarter
Sitzhöhe100 cm89 cm88 cm84 cm84 cm
Preis

1.899,00 €

1.099,00 €

1.929,99 €

619,99 €

619,99 €

Bei ansehenBei ansehenBei ansehenBei ansehenBei ansehen

Für welches Alter sind Pit Bikes geeignet?

Generell gibt es beim Motocross Rennen keine Altersbegrenzung. Da aber ein Pit Bike größer und mit bis zu 120 km/h auch deutlich schneller ist als ein Pocket Bike, muss der Nachwuchs schon ein gewisses Alter haben, um damit fahren zu können. Auch die Körpergröße sollte zum Modell passen – genauso wie beim Fahrradfahren auch.

Meistens ist ein Pit Bike für Kinder ab etwa 12 Jahren interessant. Schon aus Sicherheitsgründen sollte es dem Kind möglich sein, das Bike korrekt zu bedienen, zu lenken und zu fahren. Deswegen ist es niemals sinnvoll, dem Kind ein Bike zu kaufen, in das es erst noch „hineinwachsen“ muss. Am besten ist es, sich an die Angaben des Herstellers zu halten.

Der Unterschied zwischen Pit und Pocket Bike?

 

Beim Pit Bike handelt es sich grundsätzlich um die etwas größere Variante des Pocket Bikes. Das bedeutet zugleich auch, dass sowohl die Motorisierung als auch die Verarbeitung beim hier in der Regel etwas besser sind. Sie erlauben das Fahren auf Asphalt sowie Feldwegen und auch kleine Sprünge oder steile Auffahrten sind damit problemlos machbar. Dementsprechend ist der Preis aber auch deutlich höher.

Während Pit Bikes eine Sitzhöhe von etwa 85 bis 95 cm haben, liegt diese beim Pocket Bike bei nur etwa 60 cm. Pit Bikes gibt es unter anderem in 110, 125, 150 und 250ccm, Pocket Bikes hingegen nur in 49 ccm. Pit Bikes sind mit 4 Takt Motoren und Viergang Schaltung, Pocket Bikes hingegen nur mit 2 Takt Motoren und Automatik Schaltung ausgestattet.

Dies sind die wesentlichen, nennenswerten Unterschiede, die man wissen sollte, wenn man ein Pit Bike kaufen möchte.

Welche unterschiedlichen Arten gibt es?

Wer darüber nachdenkt, ein Pit Bike zu kaufen, hat zumindest hier in Deutschland nicht allzu viel Auswahl. Marken Bikes wie KTM und Yamaha sind nur schwer erhältlich.

Dennoch gibt es bei den Modellen, die sich im Internet finden, einige Unterschiede. Man unterscheidet zwischen den verschiedenen Motorarten, unter anderem in 125 ccm, 150 ccm und 250 ccm. Gängig und meistens erhältlich ist die Variante mit 125 ccm.

Pit Bikes mit 125ccm Kaufen

 

Pit Bikes mit 250ccm Kaufen

Pit Bike kaufen – was sollte man beachten?

Wer ein Pit Bike kaufen will, muss sich darüber im Klaren sein, dass es in Deutschland keine Straßenzulassung hat. Besteht trotzdem die Möglichkeit, es auf einem Privatgrundstück zu fahren, ist der Kauf sicherlich eine Überlegung wert. Am besten kauft man das Fahrzeug im Internet und liest sich zuvor die jeweiligen Bewertungen des Produkts gründlich durch. Idealerweise sollte das Bike aus Deutschland kommen, da ansonsten die Versandlosten schnell mal richtig teuer werden können.

 

Wer zum ersten Mal mit so einem Motorrad fährt, kann durchaus auch ein no name Modell wählen – dieses eignet sich besonders als Einsteigermodell und als Spaß-Bike einfach zum Herumfahren oder für Cross Events. Wer sich zu den Fortgeschrittenen oder Profis zählt, sollte einem Marken Pit Bike den Vorrang geben. Deren Fahrwerke sind hochwertig und belastbar und schaffen locker auch spezielle Sprünge – sie sind also für Motocross und Supercross-Strecken hervorragend geeignet. Allerdings lassen sich Marken Pit Bikes in Deutschland derzeit noch recht schwierig auftreiben. In den USA ist der Markt an diesen Motorrädern momentan stark am Wachsen, die Welle schwappt aber nur langsam zu uns nach Europa. Wirklich hochwertige und bekannte, namhafte Bikes sind das YCF und das SSR.

 

Weiterhin stellt sich für Kaufinteressenten die Frage, ob es sinnvoll ist, ein gebrauchtes Pit Bike zu kaufen oder eher ein neues Modell. Aus dem oben genannten Grund ist der Markt an gebrauchten Modellen noch sehr dünn und überschaubar. Wer etwas Geduld mitbringt, kann vielleicht durchaus ein brauchbares Modell auftreiben (dann aber möglichst darauf achten, dass es kein Unfallfahrzeug ist), ansonsten ist es vermutlich besser, das Bike neu beim Händler zu kaufen.

 

Pit Bike mit Straßenzulassung kaufen?

Grundsätzlich verfügen Pit Bikes leider über keine Straßenzulassung, was daran liegt, dass Lampen, Blinker und Rückspiegel fehlen. Wer Nerven, Zeit und Geld hat, könnte diese TÜV relevanten Zubehör-Teile grundsätzlich selber nachrüsten. Dennoch ist es auch dann noch unsicher, ob der TÜV das Fahrzeug auch wirklich abnimmt.

Wer mit dem Fahrzeug auf der Straße fahren will, sollte alternativ lieber gleich eine Enduro kaufen, die definitiv einen Straßenzulassung hat und nicht deutlich viel mehr kostet.

Wo kann man überhaupt damit fahren?

Wie bereits erwähnt, haben Pit Bikes in Deutschland leider keine Straßenzulassung. Das bedeutet, dass es ziemlich schwierig werden kann, es überhaupt irgendwo zu fahren. Möglich ist dies nur auf Privatgrundstücken, in Hofeinfahrten oder auf einem großen Bauernhof. Wer damit im Straßenverkehr erwischt wird, muss mit einer empfindlichen Strafe rechnen – abhängig ist das vom Alter und auch vom jeweiligen Polizisten. In jedem Fall gilt das Fahren eines nicht zugelassenen Fahrzeugs als Ordnungswidrigkeit.